„Ich fahre jetzt ins Freibad und springe vom Zehn-Meter-Turm!“

Die Person

„Ich stelle mich dem Leben nicht in den Weg.“

„Ich fahre jetzt ins Freibad und springe vom Zehn-Meter-Turm!“ Diese Idee, die Gregor Heilmaier eines Morgens überkam, ist für ihn ungewöhnlich und typisch gleichermaßen. Denn Sie müssen wissen: Wasser ist so gar nicht sein Element. Und sich irgendwo in die Tiefe zu stürzen liegt weit außerhalb seiner Komfortzone. 

Aber die Idee überkam ihn einfach, hat ihn gepackt und nicht mehr losgelassen. Diese Spontaneität, gepaart mit ein bisschen Verrücktheit – das liegt in seiner DNA. Es ist die Neugier, die Gregor Heilmaier schon sein Leben lang antreibt, der Drang, immer wieder Neues auszuprobieren. 

Er hat für sich erkannt: Das Leben sorgt schon für die richtige Balance. Deshalb geht Gregor Heilmaier einfach los und glaubt daran, dass sich alles im Leben fügt. Das heißt allerdings nicht, dass er planlos durchs Leben geht! Im Gegenteil: Gregor Heilmaier beobachtet sein Umfeld sorgfältig, erkennt und erschließt sich öffnende Räume und neue Wahrnehmungen.

Gregor Heilmaier
Gregor Heilmaier Person Square 2

„Ich rieche, wenn etwas faul ist!“

Ja, auf den ersten Blick wirkt Gregor Heilmaier vielleicht etwas konservativ. Solide. Mag sein. Doch zu glauben, dass er konservativ arbeitet – nach Hierarchien, Montag bis Freitag, im Büro, mit vielen entscheidungsschwachen Meetings – das wäre ein Trugschluss. Arbeit nach Schema F lässt ihn zum Revoluzzer werden; es ist für ihn ein unbequemes Korsett, das er gerne sprengt. Es war abzusehen, dass Gregor Heilmaier sich eines Tages selbstständig macht. 

Ihm selbst war das schon klar, als er seine Diplomarbeit über Anreizsysteme schrieb. Nur als sein eigener Chef kann er dem folgen, was ihn wirklich ausmacht: seiner Intuition. Ab dem Moment, in dem er ein Firmengelände betritt, nimmt er aufmerksam das gesamte Umfeld wahr. „Ich rieche, wenn etwas faul ist!“, sagt Gregor Heilmaier.

„Je älter ich werde, desto gelassener werde ich – und effektiver.“

Seinen Wunsch nach Selbstständigkeit hat er sich vor über zehn Jahren zusammen mit seiner Frau erfüllt. Gemeinsam führen sie die Unternehmensberatung „Heilmaier und Heilmaier GmbH“, die mittelständische Unternehmen fit macht für die digitale Zukunft.

In ihrem Gründerzeithaus in der Nürnberger Altstadt verbinden der Diplom-Kaufmann und seine Frau Katrin, selbst Diplom-Kauffrau, Arbeiten und Wohnen unter einem Dach. Der Übergang zwischen Freizeit und Arbeit ist dabei fließend: Stimmen die Tagesform und das Energielevel nicht, dann geht das Paar lieber mit Hündin Ellie wandern oder gönnt sich ein paar freie Tage in Kärnten. Alles mit Freude zu machen ist inzwischen zum Lebenskonzept der Heilmaiers geworden. So gelingt es Gregor, seinen Humor nicht zu verlieren und 100 % zu geben – sowohl in seinem Berufsleben, als auch mit Freunden auf dem Tennisplatz oder beim Anfeuern des 1. FC Nürnberg.

Gregor Heilmaier
Menü